Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Unternehmen und Mitarbeiter in den Fokus rücken

In der bisherigen Werbekampagne „In der Mitte von“ wurden Persönlichkeiten vorgestellt, die im Werra-Meißner-Kreis ihre privaten und beruflichen Träume verwirklichen. Unter der Regie von Dr. Lars Kleeberg, dem neuen Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner-Kreis mbh (WFG), wird die erfolgreiche Kampagne im kommenden Jahr fortgesetzt. Schon jetzt suchen Kleeberg und sein Team nach Unternehmen und Mitarbeitern dieser Firmen, die genau das bieten, was den Landkreis so reizvoll macht und die sich in die Kampagne mit einbringen möchten.

Der Werra-Meißner-Kreis bietet nicht nur wunderschöne Natur, sondern auch gute Arbeitsbedingungen.

Im Werra-Meißner-Kreis leben ganz unterschiedliche Menschen, die hier ihre Mitte gefunden haben. Diese Bürgerinnen und Bürger profitieren von einer funktionierenden Infrastruktur, lieben die Natur, finden bezahlbaren Wohnraum, freuen sich über ein großes Veranstaltungsangebot und schätzen eine optimale Anbindung an die umliegenden Ballungszentren. Um die Besonderheiten des Kreises in den Fokus zu rücken und Menschen für das Leben hier zu begeistern, wurde seinerzeit die Kampagne „In der Mitte von“ initiiert. Außergewöhnlich war, dass die realen Protagonisten in kurzen Videos vorgestellt wurden und der Zuschauer so einen Einblick in ihr Leben und das Leben in der Region erhielt. In der Fortsetzungskampagne wird der Fokus ein anderer sein. So möchte Dr. Lars Kleeberg nun ganz gezielt die Bereiche vorstellen, die zeigen, wie wirtschaftsstark die Region ist und wie Vereinbarkeit von Leben, Arbeiten, Wohnen und damit die Kombination von Beruf und Familie vor Ort perfekt in der Region realisiert werden können. „Wir möchten uns dabei sowohl auf ‚Hidden Champions‘ als auch auf Potenzialbranchen konzentrieren“, sagt er und meint damit, dass sich Unternehmen, Handwerksfirmen, gastronomische Betriebe und Vereine präsentieren können, die zeigen, wie Themen wie Wirtschaftskraft, Fachkräftesicherung, Nachwuchsförderung, Unternehmertum und Nachfolgeplanung erfolgreich umgesetzt werden. Die Werbekampagne dient hier als perfekter Baustein, um auf sich und die Region aufmerksam zu machen. Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft kann sich eine enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen vorstellen und möchte diese gern intensiv mit in die Gestaltung der Kampagne einbinden. Und nicht nur die Unternehmen selbst rücken in den Mittelpunkt, selbstverständlich geht es auch um deren Mitarbeiter. „Beispielsweise können sich Mitarbeiter vorstellen, die sich in ihrer Branche besonders hervorheben“, sagt Kleeberg. Die bisherige Kampagne ist online unter www.in-der-mitte-von.de zu finden. Wer sich mit Dr. Lars Kleeberg in Verbindung setzen möchte, kann dieses telefonisch unter der Rufnummer 05651/7449-12 oder per E-Mail lars.kleeberg@wfg-werra-meissner.de tun. sto.