Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

„Wolkenbilder – Debussy trifft den Kleinen Prinzen

Es liest CHARLES BRAUER Antoine de Saint-Exupéry: Auszüge aus „Der kleine Prinz“ – „Man lebt mit Winden, Sternen, Nacht und Sand, arbeitet als Mensch und sorgt sich als Mensch …. und sucht seine Wahrheit in den Sternen.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Es spielt CHRISTIAN ELSAS, Klavier
Claude Debussy: Images Heft 1, Children’s Corner, La cathédrale engloutie, La plus que lente, Clair de lune, La fille aux cheveux de lin „In der Tat vermag allein die Musik aus sich das Unwahrscheinlichste sichtbar und lebendig zu machen, die wahre Traumwelt, die in der geheimnisvollen Poesie der Nächte verborgen liegt, im tausendfältigen unnennbaren Wispern und Raunen der Blätter, über die zärtlich das Mondlicht gleitet.“ (Claude Debussy)

Die moderne, zauberhaft poetische Fabel Antoine de Saint-Exupérys wurde in 180 Sprachen übersetzt und zählt zu den meistgelesenen Büchern der Welt. Der kleine Prinz ist ein Plädoyer für Freundschaft, Liebe und Menschlichkeit.

Die einfühlsame Rezitation des beliebten Schauspieler-Urgesteins Charles Brauer verbindet sich wunderbar mit der leichten, zarten, poetischen aber auch melancholischen und nachdenklichen Musik von Debussy im Spiel von Christian Elsas, so z.B. Clair de lune, Stücke aus den Children’s Corner, Images u.a. und zeichnet damit die jeweiligen Gefühlslagen des kleinen Prinzen sensibel nach.
Wie Saint-Exupéry beschreibt auch Debussy die Welt mit Kinderaugen und geht dabei über die musikalische Sprache hinaus, die die Dinge bezeichnet, aber nicht erfassen kann. So findet sich der nachdenkliche, schwermütige, aber auch lachende Prinz in der Musik Debussys wieder, die mitunter wie dafür geschrieben erscheint.

Vorverkauf: Tourist Information
Bad Sooden-Allendorf
Tel. 05652-95870,
alle ReserviX-Vorverkaufsstellen und www.bad-sooden-allendorf.de