Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Führungen in Hessisch Lichtenau

Zahlreiche Gäste haben im letzten Jahr an den verschiedenen Führungen teilgenommen. Ob auf dem Frau-Holle-Rundweg, im Holleum
oder an der historischen Führung mit Bernd vom Junkerhof. Vereine, Betriebsbelegschaften, Familientreffen, Schulklassen,
Kindergärten und andere Gruppen haben sich schon für dieses Jahr angemeldet. Bei Interesse an einer der Führungen wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten, damit der jeweilige Wunschtermin auch erfüllt werden kann. Hier noch einmal die einzelnen Angebote:

 

Frau Holle-Rundweg

Hier im Bergland des hohen Meißner ist Frau Holle zu Hause, und an keinem anderen Ort ist sie so häufig anzutreffen, wie in Hessisch Lichtenau. Lassen Sie sich von Frau Holle auf eine Erlebnisreise entführen, die anhand von 12 Stationen die unterschiedlichsten Facetten dieser spannenden Figur im Wechsel mit der Historie der Stadt zeigt: Ob als Freya, Frigga, Hulda oder Märchenfigur, sie ist Wächterin von Gut und Böse, die die Fleißigen belohnt und die Faulen bestraft. An den verschiedenen Standorten lässt Frau Holle alle Gesichter wieder lebendig werden…
Dauer dieser Führung einschl.
Holleum ca. 1,5 bis 2 Stunden
Kosten für Gruppen: 65,- €
(max. 40 Teilnehmer)

Führung im Holleum
(Frau Holle-Museum)

Die ganz unterschiedlichen Erscheinungsformen dieser facettenreichen Figur kann man in im Holleum antreffen. In der Meißnerwelt sind alle Wirkungsstätten der Frau Holle dargestellt. Die Kräuterwelt der Frau Holle zeigt die vielfältigen Kräuter und deren heilende Wirkung, die Frau Holle zugeordnet werden. Die Märchenwelt zeigt in lebensgroßen Illustrationen Szenen aus dem weltbekannten Märchen der Brüder Grimm. In der Unterwelt beherrscht der wilde Zug der Frau Holle ganz den Raum. Neu hinzugekommen ist die Dauerausstellung „Die Brüder Grimm in Hessisch Lichtenau“ mit Auszügen aus Briefen und Tagebüchern der berühmten Brüder.
Dauer der Führung: ca.45 Min bis
1 Stunde
Kosten für Gruppen: 25,- € zuzügl. 1,50 € (Eintritt pro Person bei Gruppen von 10 Personen)
(max. 15 Teilnehmer).

Historischen Stadtführung mit Bernd vom Junkerhof

Im Mittelalter zog Bernd vom Junkerhof als Stadtausrufer durch die Gassen, jetzt erzählt er die 725 Jahre andauernde Stadtgeschichte mit all ihren denkwürdigen Bauwerken und Geschichten.
Erleben Sie eine Stadtführung, die sich ganz auf die Geschichte der Stadt konzentriert und viele Anekdoten aus der damaligen Zeit enthält.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten für Gruppen: 65,– €
(max. Teilnehmerzahl 40 Personen)
Info und Buchung:
Büro für Kultur, Tourismus und Stadtmarkting
Tel. 05602/807-114, -147 oder -181
Kultur-tourismus@hessisch-lichtenau.de

Holleum in Hessisch Lichtenau

Hier im Bergland des Hohen Meißner sind sie noch lebendig, die Märchen, Mythen und Sagen rund um Frau Holle. Die ältesten Sagen stammen von hier und überall kann man den Spuren dieser facettenreichen Figur folgen. Den meisten Menschen ist Frau Holle nur als Märchenfigur der Brüder Grimm bekannt, die in den Wolken wohnt und es im Winter schneien lässt…. Was vielen nicht bekannt ist: Als Fruchtbarkeitsgöttin Freya (Holle) und als altgermanische Erdenmutter ist sie ganzjährig verantwortlich für die gesamte Vegetation. Die spannenden Geschichten um Frau Holle, die als Hulda, Perchta, Freya und mit Frigga als uralte weibliche Erdgottheit bekannt ist, lassen sich im Holleum (Frau-Holle-Museum) in Hessisch Lichtenau zu jederzeit erleben. In der Märchen-, Kräuter-, Meißner- und Unterwelt erfährt man u.a. welche Heilwirkung den Kräutern von Frau Holle nachgesagt wird oder was es mit den zwölf Rauhnächten auf sich hat, wenn sie mit ihrem wilden Heer umher zieht…
Eine Dauerausstellung zeigt Briefe und Tagebucheinträge der Brüder Grimm, die mehrfach in Jahren
1817 – 1822 in Hessisch Lichtenau zu Besuch waren.
Das Holleum ist immer sonntags von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr) geöffnet.
Führungen im Holleum vereinbaren und weitere Infos unter:
Büro für Kultur und Tourismus
Tel. 05602/807-114, -147 und -181
www.hessisch-lichtenau.de
Mail: Kultur-Tourismus@Hessisch-Lichtenau.de