Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ausgezeichnet: Bewegungspaten mit Zeit für das Gespräch

Freuen sich über die Auszeichnung (von links): Kathrin Beyer (Ev. Familien-
bildungsstätte Werra-Meißner), Myriam Lamotte-Heibrock (Fachdienst Sozialplanung Werra-Meißner-Kreis), Ingeborg Zwilling (Seniorenforum Eschwege), Birgit Simon (Projektkoordinatorin) und Ulrike Mathias (Fachdienst Sozial-
planung Werra-Meißner-Kreis.

Im Rahmen einer Feierstunde im Hessischen Landtag konnte eine Delegation aus dem Werra-Meißner-Kreis den Hessischen Gesundheitspreis aus den Händen von Staatsminister Stefan Grüttner in Empfang nehmen. Ausgezeichnet wurde das Projekt „Aktivierender Hausbesuch“, das den Menschen im Kreis hilft, ihre Mobilität zu stärken.
Das Projekt „Aktivierender Hausbesuch“ verbindet die Mobilitätsförderung für die Menschen, die ihr Zuhause nur schwer oder gar nicht mehr verlassen können mit dem sozialen Aspekt der Geselligkeit. So besuchen qualifizierte Bewegungspaten die Teilnehmer und führen mit ihnen ein auf die individuelle Situation abgestimmtes Training durch. Ganz wichtig ist den Initiatoren, dass bei der Betreuung immer noch ausreichend Zeit bleibt für eine Tasse Kaffee oder Tee und ein persönliches Gespräch. Das Projekt „Aktivierender Hausbesuch“ wurde in der Arbeitsgemeinschaft Generationsübergreifendes Arbeiten des Lokalen Bündnis für Familien im Werra-Meißner-Kreis unter der Leitung von Ulrike Mathias und Alexandra Sennhenn vom Seniorenbüro des Werra-Meißner-Kreises entwickelt und mit der Evangelischen Familienbildungsstätte Werra-Meißner als Kooperationspartner seit 2016, zunächst im Raum Hessisch Lichtenau, umgesetzt. Birgit Simon koordiniert die Qualifizierung der Bewegungspaten und deren Einsatz.
Für die erste Qualifizierungsmaßnahme konnten bereits acht freiwillige Bewegungspaten gewonnen werden. Ein zweiter Qualifizierungskurs ist für Anfang des Jahres geplant. (sto.)

Interessierte an einer Qualifizierung zum Bewegungspaten können sich gerne mit Koordinatorin Birgit Simon unter der Telefon-Nummer 0176/57681988 oder E-Mail: birgit.simon@fbs-werra-meissner.de in Verbindung setzen.