Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Glückwunsch an ausgezeichnete Dörfer

Die Sieger aus dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ stehen fest. Im feierlichen Rahmen konnte Landrat Stefan Reuß jetzt die Urkunden und Preisgelder an die Wettbewerbssieger übergeben.
Fünf Dörfer wurden ausgezeichnet und mit Preisgeldern zwischen 500 und 4000 Euro bedacht. Besonders schön ist, dass zusätzlich sechs weitere Dörfer mit Sonderpreisen von jeweils 300 Euro für beispielhafte Projekte der dörflichen Gemeinschaft ausgezeichnet werden konnten. Allen teilnehmenden Ortschaften gebührt großes Lob für ihr Engagement und so merkte Landrat Reuß an, dass die hohe Teilnehmerzahl im Kreis zeige, dass aktive dörfliche Lebensgemeinschaften einen hohen Stellenwert haben. Die Dörfer hatten sich allesamt vielseitig präsentiert und der Kommission ist die Bewertung nicht leicht gefallen. Der Bewertungsrahmen umfasste die Entwicklungskonzepte und wirtschaftlichen Initiativen, bürgerschaftliches Engagement und kulturelle Aktivitäten. Außerdem wurden Baugestaltung und Siedlungsentwicklung, Grüngestaltung im Dorf und Bezug zur Landschaft mit berücksichtigt. Die Preisverleihung im Schloss Ermschwerd wurde untermalt durch ein buntes Rahmenprogramm aus Musik-, Tanz- und Theaterdarbietungen.

Folgende Preise
wurden vergeben:
1. Preis (4000 Euro): Bad Sooden-Allendorf/Orferode, 2. Preis (3000 Euro): Witzenhausen/Ermschwerd, 3. Preis (2000 Euro): Ringgau/Lüderbach, 4. Preis (1000 Euro): Hessisch Lichtenau/Reichenbach, 5. Preis (500 Euro): Witzenhausen/Hundelshausen. Ausgezeichnet mit dem Sonderpreis (300 Euro) für besondere Projekte wurden Meißner/Abterode (Verein „Wir am Meißner“, Hilfe für Flüchtlinge und einheimische Hilfebedürftige), Berkatal/Frankenhain (Ferienprojekt „Landmädel“), Hessisch Lichtenau/Hirschhagen (Leben und Aufarbeiten der Geschichte in den Hinterlassenschaften einer ehem. Munitionsfabrik), Berkatal/Hitzerode (Integration einer Flüchtlingsfamilie in die Dorfgemeinschaft), Eschwege/Oberhone (Umweltbildung durch verschiedene Arbeiten in der Pflege der Biotope), Ringgau/Renda (Erfolgreiche Nachwuchsarbeit in der Feuerwehr). (sto.)