Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Willkommen in der „singenden, klingenden St. Crucis-Kirche“

Auch das Jahr 2018 bringt mit „Musik in der Kirche“ wieder ein vielfältiges musikalisches Programm in die St. Crucis-Kirche, zu dem die Kirchengemeinde St. Crucis Allendorf sehr herzlich einlädt.

Mit der Orgelweihe der neuen großen Orgel, der „Queen an der Werra“, geht im Juni 2018 für die Kirchengemeinde ein lang ersehnter Traum in Erfüllung. Mit 3547 Pfeifen, 61 Registern auf drei Manualen und Pedal wird die „Queen an der Werra“ die größte englisch-romantische Orgel auf europäischem Festland sein und nicht nur durch ihre Klangvielfalt „neue Töne“ in die Kirche bringen. Konzertorganisten aus mehreren Ländern werden über das ganze Jahr eine „Audienz bei der Queen“ haben und neben einem Querschnitt durch die internationale Orgelmusik auch Ensemblemusik zu Gehör bringen. „Neue Töne“ lenken auch den Blick auf den jungen Lübecker Kirchenmusikstudenten Maximilian Göllner, der ab dem 1. Januar seinen Dienst in der Kirchengemeinde aufnehmen und das kirchenmusikalische Leben (nicht nur) mit „neuen Tönen“ füllen wird. Im Gottesdienst und bei zahlreichen neuen Orgel-Projekten wie z.B. „Orgel & Wort“, „Auf einen Tee mit der Queen“, „Orgel um FÜNF“ oder „Ohrenschmaus: Eine kulinarisch-musikalische Europareise“ haben Sie die Möglichkeit, Maximilian Göllner und die „Queen an der Werra“ kennenzulernen.
Neben den Aufführungen großer klassischer Werke des kirchenmusikalischen Repertoires erwarten Sie zahlreiche Konzertprogramme, deren Ausgangspunkt die neue Orgel aber auch das 800-jährige Stadt­jubiläum Bad Sooden-Allendorfs bilden. Zu den „neuen Tönen“ werden sich klassische mischen und Nachdenkliches wird auf Heiteres treffen. Drei Konzerte werden durch die gute Kooperation mit dem „Kultursommer Nordhessen“, dem „Stadtmarketing Bad Sooden-Allendorf“ und dem „Autohaus Stöber & Schmidt“ ermöglicht.
Der Thomanerchor Leipzig, der MontanaraChor, Gaby Albrecht, Stimmen der Berge, Pater Anselm Grün, Johannes Geffert, Sebastian Koch, Stefanie Hertel, das Bach Consort Leipzig und Solisten unter der Leitung des Thomaskantors Gotthold Schwarz u.v.m. werden zu Gast in der St. Crucis-Kirche sein.

Musik, ein Weg auf dem man vielen Menschen begegnen und sie in ihrem innersten Wesen erreichen kann? Pfarrer Spill ist davon aus tiefstem Herzen überzeugt. Dank vieler ehrenamtlich tätiger Menschen der Gemeinde, vermittelt die frisch renovierte St. Crucis-Kirche mit ihrer vorzüglichen Akustik den Gästen aus nah und fern sofort ein Gefühl des „Willkommenseins“. „Musik in der Kirche“ ist neben vielen anderen Angeboten der St. Crucis­ErlebnisKirche eine weitere schöne Gelegenheit, um Gott und den Menschen zu begegnen.

Sie haben noch Fragen?
Auskunft erteilen:
Pfarrer Hubertus Spill
Tel. 0 56 52 – 23 00
E-Mail Hubertus.Spill@ekkw.de
Gemeindebüro St. Crucis Allendorf
Tel. 0 56 52 – 9 21 98
E-Mail anneliese.driehorst@ekkw.de

Alle Termine finden Sie nun in dem Programm „Musik in der Kirche 2018“, weitere Informationen und Termine wie immer auch auf www.ev-kirche-bsa.de.
Vorverkauf für alle Veranstaltungen und über die Reservix-VVK-Stellen in Bad Sooden-Allendorf:
Buchhandlung Frühauf und Stadtmarketing Bad Sooden-Allendorf
und unter:
www.reservix.de
www.ad-ticket-de
www.eventim.de