Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Die Rente mit 63 Jahren

Ziel der Rente in Deutschland ist es, die Grundversorgung der Menschen im Ruhestand zu gewährleisten. Das Eintrittsalter dafür liegt momentan bei 67 Jahren. Doch ist eine vorzeitige Rente auch schon mit 63 Jahren möglich? Der folgende Text klärt auf. – Isabel Frankenberg

Die monatlichen Zahlungen, die ein Rentner erhält, werden in Abhängigkeit von den eingezahlten Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung errechnet. Dadurch soll der Ruhestand von Menschen fortschreitenden Alters gesichert werden. In der Regel ist daher eine Rente ab dem 67. Lebensjahr möglich. Doch oft machen sich schon vor diesem Alter die ersten körperlichen Beeinträchtigungen bemerkbar. Eine Rente schon mit 63 Jahren zu erhalten ist daher möglich, wenn beispielsweise eine Erwerbsunfähigkeit vorliegt.

Doch auch, wenn keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorliegen ist die vorzeitige Rente nicht ausgeschlossen. Hierbei muss der Betroffene jedoch einige Abzüge hinnehmen. Diese betragen dann 0,3 Prozent pro Monat, den ein Arbeitnehmer früher, als eigentlich vorgesehen, in Rente gegangen ist. Dies ist bei Arbeitnehmern der Fall, deren Renteneintrittsalter bei 65 Jahren liegt, so z.B. bei Langzeitversicherten.

Mit 63 Jahren in die Rente einzutreten ohne Abschläge zu zahlen ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich und daher nicht der Regelfall. Die vorzeitige Rente ohne Abschläge ist daher nur für Personen möglich, die vor ihrem 63. Lebensjahr bereits 45 Jahre berufstätig waren und zudem vor 1953 geboren wurden. Für spätere Jahrgänge wird das Rentenalter schrittweise angehoben, so dass eine Rente mit 63 Jahren nicht mehr möglich ist.

Besteht allerdings der Anspruch auf eine Rente mit 63 Jahren, da alle Voraussetzungen erfüllt sind, muss diese rechtzeitig beantragt werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die monatlichen Zahlungen schon zu Beginn des Renteneintritts auf dem Konto des Betroffenen ankommen. Hierbei sollte die Bearbeitungszeit einberechnet werden, weshalb es sich empfiehlt, den Antrag spätestens drei Monate nach Erreichen des 62. Lebensjahres, zu stellen. Dieser ist bei der deutschen Rentenversicherung einzureichen.

Weitere Informationen zum Thema „Rente mit 63 Jahren“ finden Sie hier. Zudem bietet das kostenlose Ratgeberportal www.arbeitslosenselbsthilfe.org viele weitere Informationen, eBooks und Ratgeber zu Themen, wie Ehe&Scheidung sowie Abstammungs- und Kindschaftsrecht.

Die Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V.

Die Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V. wurde im Januar 2017 vom Rechtsjournalisten Marcel Weber in Berlin gegründet. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Transparenz im Bereich Sozialrecht zu schaffen, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick in die wichtigsten Themen zu bieten.

Ziel und Zweck der Interessengemeinschaft e.V. ist die Beobachtung sozialrechtlicher Entwicklungen, Analyse und Kommentierung aktueller Rechtsprechungen sowie der Bereitstellung von Informationen und Hilfestellungen für Leistungsempfänger und Interessierte. Dabei verfolgt der Verein keinerlei eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. In ihrer Eigenschaft als Mitglieder des Vereins erhalten diese keine Zuwendungen oder Gewinnanteile aus Mitteln des Vereins.