Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Förderprojekt „Hand in Hand ist einfach“

Die Votingphase für das Förderprojekt „Hand in Hand ist einfach“ der Sparkasse Werra Meißner hat begonnen. Die „Windhause“ in Sontra soll saniert werden.
Sontra. Die Windhause in Sontra ist vielen Menschen als Ausflugsziel oder einfach als Eventlocation bekannt. Wie so Manches, ist über die Zeit die Windhause in die Jahre gekommen. Ein Bündnis zwischen der Adam-von-Trott Schule, dem Werratalverein aus Sontra und der Stadt Sontra möchte gemeinsam mit dem Förderprojekt „Hand in Hand ist einfach“ der Sparkasse Werra-Meißner eine angemessene Sanierung vornehmen.
Auf der Webseite (https://ielements-projects.de/voting/spk-werra-meissner/) des Förderprojekts besteht seit dem 5. Februar bis einschließlich 28. Februar 2018 die Möglichkeit im Rahmen einer Votingphase seine Stimme abzugeben. Insgesamt stehen 10.000 Euro zur Verfügung. Die Ermittlung der Platzierung ergibt sich aus der Anzahl der abgegebenen Stimmen für das jeweilige Projekt. Die ersten 10 Plätze werden prämiert.
Die Bewerbung, die am 1. März 2018 die meisten Stimmen auf sich vereinigt, erhält die höchste Förderung. Als Begegnungsstätte konzipiert, bietet die Windhause nicht nur viel Ruhe und Abwechslung, sondern auch alle Möglichkeiten für den aktiven Urlaub in unmittelbarer Nähe. Wanderwege mit Premiumzertifizierung führen durch die schöne Landschaft, Bänke und Aufenthaltsmöglichkeiten an der idyllisch gelegenen Windhause laden zum Verweilen und Ausschauhalten ein. Besonders für Veranstaltungen ist die kleine Lichtung bestens geeignet.
„Ziel ist es, die Hütte samt Grillplatz in naturnaher Umgebung schnell und unkompliziert als beliebtes Freizeitobjekt zu erhalten. Holz, Farbe, Bodenbeläge und andere wichtige Baumate-rialien sollen angeschafft und ehrenamtlich installiert werden. Auch ein Stromanschluss ist geplant, um den Einsatz von Aggregaten künftig zu vermeiden.“, so Stadtmanager Alexander Dupont.