Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Das Leben im Mittelalter in Allendorf erleben

Mittelalter-Fans kommen vom 31. Mai bis zum 3. Juni auf ihre Kosten. Das „Frühmittelalterliche Lager Werratal“ zeigt in Bad Sooden-Allendorf (Stadtgraben, Stadtteil Allendorf) mit Darstellern und Handwerkern aus ganz Deutschland, wie im Mittelalter gelebt wurde. Der Eintritt ist an allen Tagen für alle Altersgruppen frei.
Vom 31. Mai bis zum 3. Juni öffnet das „Frühmittelalterliche Lager Werratal“, das sich von einem klassischen Mittelaltermarkt durch die ausgesuchte Qualität seiner Darstellung unterscheidet, zum zweiten Mal seine „Tore“ vor der historischen Stadtmauer Allendorfs mit Blick über die Werra. Bei dem Lager handelt es sich um ein Projekt zur lebendigen Darstellung eines frühmittelalterlichen Lagers bis 1000 n. Chr. mit fränkischen, nordischen, slawischen, baltischen und anderen Darstellern. Von Donnerstag bis einschließlich Sonntag können interessierte Besucher im Stadtgraben von Bad Sooden-Allendorf (Stadtteil Allendorf) wieder einen Einblick bekommen, wie ein frühmittelalterliches Lager vor den Toren einer Stadt ausgesehen haben könnte. Neben lagernden frühmittelalterlichen Gruppen mit mehr als 75 Darstellern aus mehr als 30 verschiedenen Lagern aus ganz Deutschland, werden auch eine Taverne und eine Braterei nicht nur die Lagernden, sondern auch die Besucher versorgen. Handwerker werden ihr Gewerk zur Schau stellen, Krieger werden mit Schild, Schwert, Axt und Speer im Linienkampf einen frühmittelalterlichen Wettkampf zeigen. Die großen und kleinen Besucher können so einmal ganz lebendig das Leben der Skandinavier, Slawen, Balten und anderer Völker des Frühmittelalters erleben.
Das Lager ist für alle interessierten Besucher an den folgenden Tagen geöffnet: Donnerstag 12 bis 20 Uhr, Freitag 14 bis 22 Uhr, Samstag 12 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen für alle Altersgruppen frei.
(sto.)