Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

„Wohnen – Leben – Genießen“

Sontra. Schön wohnen, gesund und harmonisch leben und das Leben in seiner Vielgestaltigkeit immer wieder neu genießen – wer das unterschreiben kann, sollte sich am Samstag, 14. April, und am Sonntag, 15. April, jeweils von 11 bis 18 Uhr, viel Zeit nehmen für die regionale Fachmesse „Wohnen – Leben – Genießen“.
Zum dritten Mal findet das regionale Top-Event unter der Regie des Sontraer Unternehmers und Initiators Peter Persch in der Berg- und Hänselstadt Sontra statt. Zum zweiten Mal auf dem Gelände des ehemaligen Tegut-Marktes – und bei der diesjährigen Neuauflage bei freiem Eintritt noch interessanter, noch größer, mit noch mehr Informationen und Trends, und mit sage und schreibe über 100 Ausstellern.
Damit das Ganze nicht „zu technisch“ oder gar „zu hungrig oder durstig“ über die Bühne geht, sind alle Besucher auch diesmal wieder zu einem Genussmarkt eingeladen, bei dem es vom kleinen bis zum großen Genuss unendlich viel zu entdecken gibt.
Bekannte Handwerksbetriebe und Fachgeschäfte sind auf der Messe, die am Samstag um 11 Uhr offiziell eröffnet wird, präsent, sowie Dienstleistungsunternehmen und Institutionen des öffentlichen Lebens. Allesamt veranschaulichen sie dem Besucher, dass großes Potential in der Region steckt, und dass es nach wie vor richtig ist, in der Nachbarschaft zu kaufen, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht. Nicht zuletzt deshalb, weil Handwerker und Kaufleute viel besser und viel einfacher gut zusammenarbeiten können, wenn sich die Beteiligten kennen, vertrauen und guten Gewissens weiterempfehlen können.
Spezialisten rund ums Wohnen
Neben Tischlereien sowie Maler- und Lackierbetrieben zeigen Firmen, die sich auf den Bereich Boden-Wand-Decke spezialisiert haben oder Bauelemente vertreiben, was sie können. Des Weiteren sind die Bereiche Bad-Heizung-Sanitär, Elektro-, Haus- und Gebäudetechnik sowie Metallbau vertreten, und auch der, der ganz neu bauen will, wird gut beraten. Das Besondere bei einer regionalen Fachmesse ist eben, dass man von einem in der Region verankerten Spezialisten zum anderen gehen kann – dass man weiß, auf wen man sich verlassen kann.
Nicht zuletzt geht es um die Themen Energieerzeugung und -einsparung, Ernährungsberatung, praktisches Kochen in schönem Ambiente, gutes Schlafen, Reisen, Sicherheit, Pflege sowie Dienstleistungen rund ums Bauen, Finanzieren und Versichern.

Garten, Freizeit und Genuss
Natürlich gibt es auch feste und flüssige Genüsse – dargeboten in einer ganz besonderen Gastro-Lounge, in der es vom Snack bis zum Cocktail Vielerlei zu probieren gibt, und in der man sich in netter Atmosphäre entspannen und wohlfühlen kann. Im Außenbereich erfährt man zudem Neues in Sachen Garten und Freizeit. Darüber hinaus werden auf einem überraschend großen – und doch feinen – Genussmarkt weitere regionale Produkte angeboten. Ob sie nun vom direkt vermarktenden Bauernhof oder vom weithin bekannten Wurstmacher kommen, ob sie von Ziege, Lamm, Schwein oder Fisch stammen – ganz egal, ob es sich um frisches Obst oder um Obst in destillierter Form handelt: Es ist wirklich beachtlich – und es schmeckt, was man auf der Fachmesse „Wohnen – Leben – Genießen“ probieren und genießen kann.

Tolles Unterhaltungsprogramm
Ganz klar auch, dass wieder ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm auf die Messebesucher wartet: angefangen bei Back- und Kochvorführungen so bekannter „Showgrößen“ wie dem „Wildbaker“ und Brot-Sommelier Jörg Schmid oder dem Jenaer Gault-Millau-Spitzenkoch Christian Hempfe und Anleitungen der Wildecker Ernährungsberaterin Karin Schaper bis hin zu Auftritten des Zauberkünstlers Martino und der Hip-Hop-Tanzgruppe „Levitation“, Platzkonzerten des Landsknechtsfanfarenzuges Sontra und der Werrataler Blasmusik, der „Silver Lions“, des Kidz-Zuges des Spielmannszuges Werratal sowie des gesamten Spielmannszuges, Auftritten der Cover-Band „Renöd“, des Musikduos „Wish“ und des Spaßchores „Ladyknacker“ aus Reichensachsen. Jeder, egal ob jung oder alt, darf und soll sich angesprochen fühlen und gut unterhalten wissen (die genauen Termine des Rahmenprogramms stehen auf Seite __).
Besondere Highlights sind übrigens auch die Autogrammstunde der Kirschenkönigin Tarah I. am Sonntag um 14 Uhr und die Abnahme der „Tatzenprüfung“ der Kinderfeuerwehren der Stadt Sontra am Samstag um 14.30 Uhr. Dabei sind natürlich Mitglieder der Jugendfeuerwehren und der Stadtteilwehren präsent, die sich freuen würden, wenn sich vor allem noch junge Leute von ihrer wichtigen Arbeit begeistern ließen.
Interessant geht es mit Sicherheit auch im BMX-Park zu, in dem die Bike-Academy Werra-Meißner das ganze Wochenende über in Aktion ist, und bei der Motocross-Maschinen-Ausstellung des MSC Waldkappel-Breitau. Darüber hinaus laden auch verschiedene Schaustellerbetriebe zum Besuch ein.
Das am nördlichen Stadtrand von Sontra gelegene Messegelände ist über die nördliche Abfahrt der B 27 bequem erreichbar. Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.
(WA)