Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Cool: Großalmerode hat eine eigene App!

Um am Puls der Zeit zu sein, sollte man sich den neuen Medien mit Facebook und Co. nicht verschließen. Wer noch innovativer sein möchte, setzt auf schnelles Internet. Noch moderner – und somit um Längen vorn – präsentiert sich Großalmerode. Der Ort wartet mit einer eigenen App auf. Hier kann der Bürger online und ohne Papier auf Informationen und Dokumente der Stadtverwaltung zugreifen.
Bürgermeister Andreas Nickel und sein Nachfolger Finn Thomsen (ab Juni) gehen einen modernen Weg. Ab sofort können sich Mandatsträger der Verwaltung über das Ratsinformationssystem einloggen und auf die Unterlagen zugreifen, die sonst per Post verschickt wurden. Das spart Papier und geht wesentlich schneller. Alte Dokumente und Sitzungsprotokolle wurden bereits archiviert und können hier noch einmal aufgerufen werden. Nickel und Thomsen sehen einen großen Vorteil in der Mobilität, denn das mobile Sitzungsmanagement ist über das Tablet, mit dem die Mandatsträger ausgestattet sind, jederzeit abrufbar. Und auch der Bürger kann profitieren. Er findet wichtige Informationen und Dokumente ebenso online und zwar auf der Webseite www.grossalmerode.de unter „Rathaus und Politik“ und dann unter „Ratsinformationssystem“. Im Ratsinformationssystem gibt es verschiedene Kategorien, aus denen der Bürger auswählen kann. So gibt es eine Übersicht der Dienststellen ebenso wie eine Übersicht über die Gremien und Fraktionen und deren Mitglieder. Wer etwas bestimmtes sucht, kann diesen Suchbegriff unter „Recherche“ eingeben und bekommt hier als Antwort die hinterlegten Inhalte. Als Alternative kann eine App genutzt werden, die über den App Store unter der Eingabe „Anrich Bürger“ (Stadt Großalmerode auswählen) gefunden und heruntergeladen werden kann. Die App bietet die für den Bürger wichtigsten Informationen. Doch eine App kann noch mehr. So könnte sie beispielsweise neben allgemeinen Informationen ein wichtiges Tool für tagesaktuelle News sein. Als Service könnten den Bürger wichtige Hinweise – etwa, wenn es Probleme mit dem Trinkwasser gibt – über die App erreichen. (sto.)