Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Der Zauber der Weihnacht durchzieht die Region

Die neun schönsten Weihnachtsmärkte im Werra-Meißner-Kreis auf einen Blick

Heute darf endlich das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet werden. Das heißt: In 24 Tagen ist Heilig Abend. Der Weihnachtscountdown tickt also, die Geschenkesuche ist auf der Zielgeraden und die Städte im Werra-Meißner-Kreis verwandeln sich in kuschelige Weihnachtsdörfer. In den nächsten Wochen liegt in ihren Straßen und Gassen der Duft von gebrannten Mandeln, Zimt und Nelken in der Luft. Von den weihnachtlich geschmückten Buden der Weihnachtsmärkte weht der her und lässt die Vorfreude auf die ruhigen und besinnlichen Festtage steigen. Das sind die neun schönsten Weihnachtsmärkte im Landkreis.

Am Wochenende des Ersten Advent findet der Witzenhäuser Weihnachtsmarkt statt. Die Besucher dürfen sich auf viel Theater mit dem Kasper freuen, mit der Kirschenkönigen basteln und dem Weihnachtsmann ein Gedicht vortragen. Bei einer Gewandführung am Samstag, 1. Dezember, lernen die Weihnachtsmarktbesucher Witzenhausen von einer neuen Seite kennen. Zeitlich beginnt in Bad Sooden-Allendorf der Winterzauber auf dem Marktplatz. Am Freitag und Samstag haben die Buden dort von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Der Königsplatz vor dem historischen Rathaus in Melsungen hat sich in einen Winterwald verwandelt. Bis zum 23. November können die Besucher dort Weihnachtsstimmung tanken, Glühwein und heißen Kakao genießen.

In Sontra öffnet der Kupferstädter Weihnachtsmarkt am Samstag, 1. Dezember. Ab 13 Uhr können die Besucher auf dem Platz vor der evangelischen Stadtkirche an den weihnachtlich geschmückten Buden stöbern und heißen Kakao, Glühwein und Maronen genießen.

Spangenbergs Innenstadt steht am Ersten Adventssonntag, 2. Dezember, ganz im Zeichen der Weihnacht. Auf dem historischen Marktplatz beginnt der Weihnachtsmarkt um 12 Uhr.

Auf dem Marktplatz in Eschwege darf am Mittwoch, 5. Dezember, weihnachtlich gekramt werden. Dort startet um 10 Uhr der Weihnachtskrammarkt.

Auf die Kufen, fertig, Weihnachtsmarkt heißt es ab Donnerstag, 6. Dezember, auf dem Marktplatz in Rotenburg. Der Rotenburger Sternenzauber ist bis 23. Dezember, Montag bis Samstag, 14 bis 20 Uhr, und sonntags von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Dort wird es unter anderem eine Eislaufbahn geben.

Salz hat in Bad Sooden-Allendorf eine lange und wichtige Geschichte. Zu Ehren des Gesteins findet am Zweiten Advent, 9. Dezember, ein Adventsmarkt auf den Stufen der Salzkirche Sankt Marien in Bad Sooden-Allendorf statt. Beginn ist um 10 Uhr. Frau Holle lässt es sich nicht nehmen, dem Salz persönlich zu huldigen.

Am 8. Dezember findet ein gemütlicher Weihnachtsmarkt in Großalmerode statt.