Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Für mehr Anerkennung

Internationaler Tag der Pflege am 12. Mai

Am 12. Mai erinnert der Internationale Tag der Pflege an all diejenigen, die sich täglich um das Wohl Kranker und Pflegebedürftiger kümmern.

Seit 1967 wird dieser Tag vom International Council of Nurses (ICN) begangen, der auf den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin Florence Nightingale zurückgeht. NIghtingale gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege und setzte sich vor allem während des Krimkrieges (1853-1856) für eine bessere pflegerische und hygienische Versorgung Kranker und Verwundeter ein. Ihre Änderungen hatten eine erhebliche Reduzierung der Todesfälle durch Krankheiten in britischen Lazaretten zur
Folge.

In unserer heutigen Gesellschaft, in der die Menschen immer älter werden, sind viele Personen auf pflegerische Hilfe angewiesen. Der Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften wächst stetig. Der Tag der Pflege versteht sich nicht nur als Tag, an dem den Pflegenden und ihrem Dienst gedankt und gedacht werden
soll. Darüber hinaus soll er dazu dienen, die
berufliche Situation des Pflegepersonals weiterhin zu verbessern und für deren Anerkennung in der Bevölkerung zu sorgen. Laut Bundesgesundheitsministerium sind die Pflegekräfte die „tragende Säule unserer Gesellschaft“.

In diesem Jahr steht der Tag der Pflege unter dem Motto „Gesundheit für alle“. Dieser Leitspruch verbindet laut ICN das Ziel, Gesundheit als Menschenrecht zu sehen und gleichzeitig weiterhin das Engagement für Gesundheit und Wohlbefinden jenseits sozialer Grenzen zu etablieren.