Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Leckerer Kuchengenuss ganz ohne Zucker

Make Cake-Schwestern aus Eschwege für Hessischen Gründerpreis nominiert

M ayra Werner (24) und Joana Wöhl (32) sind Schwestern und haben eine Vorliebe für Kekse, Eis und Kuchen. Aber auch für gesunde Ernährung und einen fitten Lebensstil. Auf den ersten Blick ist das ein Widerspruch. Doch Joana und Mayra sind kreativ geworden und haben die Gaumen ihrer Mitmenschen mit zuckerfreien Keksen überzeugt. Daraus ist die gesunde Backmischung Make Cake entstanden, die im Online-Shop und auch im neuen Make Cake Café in Eschwege gekauft und probiert werden kann. Aktuell sind sie mit ihrem Start-Up für den Hessischen Gründerpreis nominiert. Im meinWMK-Interview verraten sie, worauf sich ihre Kunden noch freuen dürfen.

Optisch erinnern Sie an die beiden Charaktere aus „Two Broke Girls“, auch Ihre Geschichte erinnert ein wenig daran. In der Serie wollen die beiden Freundinnen mit ihren Cupcakes Karriere machen. Wie oft hören Sie den Vergleich?

Joana: Haha, wie witzig ist denn dieser Vergleich! Wir fühlen uns gerade sehr geehrt. Tatsächlich wurden wir mit den beiden Ladys noch nie verglichen. Vielleicht sollten wir mal auf Instagram damit spielen.

Cupcake with pink buttercream icing and a cherry on top.

Was genau steckt hinter dem Produkt Make Cake?

Joana: Make Cake ist eine Backmischung für gesunde süße und pikante Gebäcke wie Kuchen, Kekse oder Pizza. Im Grunde wird die Backmischung mit etwas Wasser vermischt und muss dann nur gebacken werden – unsere Produkte lassen sich also immer schnell zubereiten.
Aber der Kuchen bzw. die pikante Kuchenmischung können individuell gestaltet werden. Auch die Rezepte für zum Beispiel Erdbeer-Quark-Rollen, Pizza oder Proteinbrötchen gestalten wir immer so, dass sie schnell zubereitet sind und genossen werden können. Oft benötigt man für die Rezepte dann noch ein wenig Obst oder Quark, Joghurt oder Skyr. Das Motto ist auch hier: Aus möglichst wenig leckere Gerichte zaubern.

Proteinpancakes, – muffins und -riegel gibt es von vielen Anbietern. Was macht bei Ihnen den Unterschied zu Mitbewerbern?

Mayra: Sie schmecken und halten das, was sie versprechen! Unsere größten Gegner sind nicht die anderen Unternehmen, sondern die schlechte Erfahrung seitens der Kunden mit diesen Unternehmen. Viele berichten uns, dass sie eine Mischung bei anderen Firmen gekauft haben, total enttäuscht waren und sich jetzt nicht trauen. Das ist sehr ärgerlich für uns, denn unsere Produkte schmecken hervorragend und unsere Kunden sind immer überrascht, wenn sie getestet haben. Sie beschreiben es als eine Geschmacksexplosion und Genusshimmel.

Ist Make Cake inzwischen Ihr Hauptverdienst oder arbeiten Sie noch als Lehrerin bzw. Ernährungsexpertin?

Joana: Ja und nein. Mayra gibt nebenbei noch Fitnesskurse, aber das eher aus Leidenschaft. Ich möchte für ein paar Stunden in die Schule zurück, mit dem Fokus auf den Wettbewerb Jugend forscht.

Nutzen Sie für Ihre Backmischung regionale Zutaten?

Joana: Nein. Aber die Backmischung wird in der Region produziert. Nämlich in Witzenhausen bei der IBW. Das ist ein gemeinnütziger Verein, der uns bei der Herstellung der Backmischung unterstützt.

Sind Ihre Cakes kollagenfrei und daher auch für Vegetarier und Veganer geeignet?

Mayra: Ein großer Bestandteil unserer Backmischungen sind Proteine aus tierischen Quellen. Vegan sind die Backmischungen deshalb nicht. Sie sind aber für Vegetarier geeignet. Unsere Fruchtaufstriche und der fruchtige ­Tomaten-Basilikum-Dip dagegen sind vegan.

Wird es auch den Make Cookie geben?

Joana: Den gibt es schon! Denn mit unseren Kuchenbackmischungen kann man ganz hervorragend Cookies backen. Das Rezept gibt es auf unserer Website zu finden.

Halten Sie an Ihrem Gesunde-Eis­creme-Plan fest? Gibt’s also irgendwann auch Make Ice?

Mayra: Oh ja! Und das wird so gut!

Was versprechen Sie sich von der Teilnahme am Hessischen Gründerpreis? Wann fällt da die Entscheidung?

Mayra: Neben der medialen Aufmerksamkeit leben wir von Feedback, denn dieses ermöglicht uns eine stetige Weiterentwicklung. Ende September fällt die Entscheidung.

Können Sie sich eine Teilnahme in der TV-Show Höhle der Löwen vorstellen?

Joana: Ja. Unsere erste Bewerbung wurde leider abgelehnt, aber wir geben nicht auf und werden uns wieder bewerben.

Entgegen dem Online-Trend haben Sie zum Online-Shop auch ein Laden-Café eröffnet – warum?

Joana: Wir möchten Präsenz zeigen und den Menschen die Möglichkeit geben, sich selbst vor Ort zu überzeugen. Wir bereiten immer frische Kostproben zu. Seit Kurzem können Kunden auch bei uns im Laden essen. Auf dem Menü stehen Wraps und Kuchenkreationen aus unseren Backmischungen. Bevor unsere Kunden blind unser Produkt kaufen, können sie vorher schon mal probieren.

Bestimmt gab es bei Ihrer Neugründung auch mal Krisen. Wie haben Sie sich neu motiviert?

Mayra: Tatsächlich haben wir stille Zeiten im Online-Shop unterschiedlich empfunden. Während bei einer von uns die Existenzangst in den Vordergrund rückte, hat die andere Gründerin den Fokus auf Maßnahmen gelegt. Das war ein guter Ausgleich – Realität und Progression in einem.

Was raten Sie anderen, die auch gründen wollen?

Joana: Einfach machen. Klingt nach dem Tipp, den alle Unternehmen geben, aber er ist wahr!
Eine Erkenntnis führt zur nächsten. Es ist alles ein einziger Lernprozess!

Probierpakete zu gewinnen!
Wem beim Lesen schon das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, kann sich jetzt exklusiv Probierpakete von Make Cake sichern. In Kooperation mit dem Start Up verlost das meinWMK-Magazin eine süße und eine pikante Backmischung inklusive Topping-Cremes. In den Lostopf geht’s ganz einfach: Schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Make Cake“ an redaktion@mundus-online.de. Einsendeschluss ist Mittwoch, 14. August. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!